Angebote zu "Andreaskirche" (14 Treffer)

Kategorien

Shops

Andreasstift (Worms)
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Das Andreasstift mit der Andreaskirche ist ein mittelalterlicher Gebäudekomplex in Worms. Er wird seit 1930 als Museum der Stadt genutzt. Die Andreaskirche wurde zwischen 1180 und 1200 als dreischiffige romanische Basilika mit ungewöhnlich geradem Chorabschluss und ohne Querschiff als Stiftskirche des St. Andreasstiftes errichtet. Offensichtliche Übereinstimmungen zwischen dem Westchor des Doms St. Peter und dem Nordportal der Andreaskirche lassen darauf schließen, dass an diesem Abschnitt zur selben Zeit gebaut wurde. Die erste Kirche dieses Stifts wurde vor 1000 als Bergkloster gegründet. Bischof Burchard ordnete 1020 deren Verlegung innerhalb der Stadtmauern am heutigen Weckerlingplatz an. Dieser Standort liegt heute im historischen Stadtkern von Worms in der Nähe des Domes St. Peter und der Magnuskirche.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Andreaskirche (Düsseldorf)
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Die Andreaskirche ist eine Klosterkirche im Zentrum von Düsseldorf. Eigentümer des Kirchengebäudes, das unter Denkmalschutz steht, ist das Land Nordrhein-Westfalen. Die Andreaskirche war in der Residenzstadt Düsseldorf die Hof- und Jesuitenkirche. Herzog Wolfgang Wilhelm (1614 1653) war gegen den Willen seines Vaters zum Katholizismus übergetreten und rief nach seinem Regierungsantritt die Jesuiten ins Herzogtum Jülich-Berg. Auf Anregung dieses Ordens wurde 1622 1629 die dem Apostel Andreas geweihte Kirche erbaut. Das Gebäude folgt in seinem Bauprogramm den Mustern des süddeutschen Barocks und des Kirchenbaus der Zeit der Gegenreformation.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Andreaskirche (Düsseldorf)
46,30 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Die Andreaskirche ist eine Klosterkirche im Zentrum von Düsseldorf. Eigentümer des Kirchengebäudes, das unter Denkmalschutz steht, ist das Land Nordrhein-Westfalen. Die Andreaskirche war in der Residenzstadt Düsseldorf die Hof- und Jesuitenkirche. Herzog Wolfgang Wilhelm (1614 1653) war gegen den Willen seines Vaters zum Katholizismus übergetreten und rief nach seinem Regierungsantritt die Jesuiten ins Herzogtum Jülich-Berg. Auf Anregung dieses Ordens wurde 1622 1629 die dem Apostel Andreas geweihte Kirche erbaut. Das Gebäude folgt in seinem Bauprogramm den Mustern des süddeutschen Barocks und des Kirchenbaus der Zeit der Gegenreformation.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Andreaskirche (Hüllhorst)
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Die Andreaskirche in Hüllhorst ist die Pfarrkirche der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Hüllhorst, die dem Kirchenkreis Lübbecke der Evangelischen Kirche von Westfalen angehört. Das heutige Kirchenschiff wurde im 19. Jahrhundert errichtet, der Turm stammt von einem Vorgängerbau. Den Namen des Apostels Andreas erhielt die heutige Kirche erst 1996, allerdings bestand dieses Patrozinium wahrscheinlich schon im Mittelalter.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Andreaskirche (Hüllhorst)
29,90 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Die Andreaskirche in Hüllhorst ist die Pfarrkirche der evangelisch-lutherischen Kirchengemeinde Hüllhorst, die dem Kirchenkreis Lübbecke der Evangelischen Kirche von Westfalen angehört. Das heutige Kirchenschiff wurde im 19. Jahrhundert errichtet, der Turm stammt von einem Vorgängerbau. Den Namen des Apostels Andreas erhielt die heutige Kirche erst 1996, allerdings bestand dieses Patrozinium wahrscheinlich schon im Mittelalter.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Andreaskirche (Plaggenburg)
60,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Die lutherische Andreaskirche wurde 1904 in Plaggenburg, einem Ortsteil der ostfriesischen Stadt Aurich, errichtet. Sie ist nach dem Apostel Andreas benannt. Plaggenburg entstand ab 1777 als Moorkolonie. Kirchlich war das Dorf zunächst den beiden evangelischen Gemeinden Aurichs zugerechnet. Im Jahre 1904 wurden die drei Dörfer Plaggenburg, Pfalzdorf und Dietrichsfeld als erste von der Kirchengemeinde Aurich abgetrennt und bildeten fortan eigene Gemeinden. Neben der Schule wurde im gleichen Jahr die Andreas-Kirche errichtet. Im Jahre 1952 wurde der Kirchenraum zum ersten Mal umgestaltet.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Andreaskirche (Plaggenburg)
59,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Die lutherische Andreaskirche wurde 1904 in Plaggenburg, einem Ortsteil der ostfriesischen Stadt Aurich, errichtet. Sie ist nach dem Apostel Andreas benannt. Plaggenburg entstand ab 1777 als Moorkolonie. Kirchlich war das Dorf zunächst den beiden evangelischen Gemeinden Aurichs zugerechnet. Im Jahre 1904 wurden die drei Dörfer Plaggenburg, Pfalzdorf und Dietrichsfeld als erste von der Kirchengemeinde Aurich abgetrennt und bildeten fortan eigene Gemeinden. Neben der Schule wurde im gleichen Jahr die Andreas-Kirche errichtet. Im Jahre 1952 wurde der Kirchenraum zum ersten Mal umgestaltet.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Andreaskirche (Kirchheim an der Weinstraße)
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Die Andreaskirche in Kirchheim an der Weinstraße stellt die örtliche protestantische Kirche dar. Sie befindet sich in der örtlichen Weinstraße Nord 6 und gilt als Kulturdenkmal sowie als Wahrzeichen der Gemeinde. Der Saalbau ist im spätgotischen Baustil gehalten und stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert, wobei einige Bauabschnitte aus dem 13. Jahrhundert - wie der Chorbogen mit seinem spätgotischen Netzgewölbe - stammen. Die barocken Portale tragen die Bezeichnung von 1747. 1761 wurde der 42 Meter hohe Turm in seiner jetzigen Form errichtet, einige seiner Teile sind ebenfalls älteren Datums.

Anbieter: Dodax
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot
Andreaskirche (Kirchheim an der Weinstraße)
40,10 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Die Andreaskirche in Kirchheim an der Weinstraße stellt die örtliche protestantische Kirche dar. Sie befindet sich in der örtlichen Weinstraße Nord 6 und gilt als Kulturdenkmal sowie als Wahrzeichen der Gemeinde. Der Saalbau ist im spätgotischen Baustil gehalten und stammt aus dem frühen 16. Jahrhundert, wobei einige Bauabschnitte aus dem 13. Jahrhundert - wie der Chorbogen mit seinem spätgotischen Netzgewölbe - stammen. Die barocken Portale tragen die Bezeichnung von 1747. 1761 wurde der 42 Meter hohe Turm in seiner jetzigen Form errichtet, einige seiner Teile sind ebenfalls älteren Datums.

Anbieter: Dodax AT
Stand: 18.01.2020
Zum Angebot