Angebote zu "Andrei" (48 Treffer)

Kategorien

Shops

Anthony von Sourozh
49,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Metropolit Anthony (Antonij) von Sourozh (russisch , bürgerlich , Andrei Borissowitsch Blum. engl. Bloom, 6. Junijul./ 19. Juni 1914greg. in Lausanne, 4. August 2003 in London) war Bischof der Diözese von Sourozh der Russisch-Orthodoxen Kirche in Großbritannien und Irland. Er wurde in Lausanne in der Schweiz geboren. Seine frühe Kindheit verbrachte er in Russland und Persien, sein Vater Boris Blum gehörte dem Diplomatischen Korps des Russischen Reichs an. Seine Mutter war die Schwester des Komponisten Alexander Skrjabin. Während der Oktoberrevolution musste die Familie Persien verlassen und ließ sich in Paris nieder, wo der zukünftige Metropolit seine Ausbildung erhielt, Abschlüsse in Physik, Chemie und Biologie erwarb und schließlich an der Universität von Paris in Medizin promovierte.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Andrei Mutulescu
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Andrei Mutulescu ( 5. April 1988 in Bukarest, 11. April 2011 ebenda) war ein rumänischer Fußballspieler. Mutulescu begann 1996 in seiner Heimatstadt beim FC Na ional Bukarest mit dem Fußballspielen. Ab 2002 besuchte er die Fußballschule von Nucet und galt als einer der wertvollsten Spieler, den diese Schule je hervorgebracht hatte. Von 2005 bis 2006 wurde er an den Drittligisten FC Snagov ausgeliehen, mit dem er zum Saisonende den Aufstieg in die Liga II schaffte. Von 2006 bis 2007 spielte er bei Forex Bra ov, wo er als Achtzehnjähriger in der Liga II debütierte. 2006 lief Mutulescu für die rumänische U19-Nationalmannschaft auf. Insgesamt kam er auf über 40 Länderspiele in den verschiedenen Altersklassen der Junioren und erzielte dabei 19 Tore.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Andrei Iwanowitsch Scholuch
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Andrei Iwanowitsch Scholuch ( 29. November 1895 in Reschetyliwka, Oblast Poltawa, 9. Januar 1979 in Düsseldorf) war der Gründer und langjähriger Leiter des Ural Kosakenchores. Andrei Scholuch war Sohn der Großkaufleute Iwan Iwanowitsch und Irina Pelagia Scholuch. Nach Beendigung des Gymnasiums schlug Scholuch die Offizierslaufbahn ein und unterzog sich einer Ausbildung an der Kriegsakademie in Perm. Anschließend leistete Scholuch an der Westfront nahe Lemberg Frontdienst als junger Leutnant. Während der Revolution diente er unter General Wrangel und wurde im Jahr 1919 zum Oberleutnant befördert. Im darauffolgenden Jahr emigrierte er nach Gallipoli, wo sich sein Truppenteil neu formierte, um gegen marodierende rote Seeleute zu kämpfen. 1921 wurde er nach Alexandria in ein Internierungslager gebracht.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Andrei Andrejewitsch Koslow
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Andrei Andrejewitsch Koslow (russisch , wiss. Transliteration Andrej Andreevi Kozlov, 6. Januar 1965 in Moskau, 14. September 2006 ebenda) war der stellvertretende Vorsitzende der russischen Zentralbank und Leiter der Bankaufsichtsbehörde von 2002 bis 2006. Von 1983 bis 1985 diente Koslow in der sowjetischen Armee. Anschließend absolvierte er an dem Moscow Institute of Finance eine Ausbildung, die er im Jahre 1989 abschloss. Koslow war für die Bankenaufsicht der russischen Zentralbank verantwortlich. Unter seiner Leitung hatte die russische Zentralbank die Lizenzen zahlreicher Banken eingezogen, die der Beteiligung an Geldwäsche verdächtigt wurden. Nach einem Freundschaftsspiel am 13. September 2006 zweier Fußballteams mit Bankangestellten im Stadion des Erstligisten Spartak Moskau lauerten ihm zwei Attentäter auf dem Parkplatz auf, die ihn und seinen Fahrer erschossen.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Andrei Iwanowitsch Delwig
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Andrei Iwanowitsch (von) Delwig (russisch , 1. Märzjul./ 13. März 1813greg., 20. Januarjul./ 1. Februar 1887greg. in Sankt Petersburg) war russischer Ingenieur-Generalleutnant. Baron Andrei Iwanowitsch von Delwig entstammte der Familie Delwig und war ein Sohn des Johann (Iwan) von Delwig (1783-1815) und der Alexandra Fürstin Wolkonskaja ( 1844). Er war mit Emilija Lewaschowa (1820-1878) vermählt. Aus dieser Ehe ging ein Sohn Alexander ( 1844) hervor.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Andrei Ljaptschew
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Andrei Tassew Ljaptschew (bulgarisch , 30. November 1866 in Resen, (heute Mazedonien), 6. November 1933 in Sofia) war ein bulgarischer Politiker, Ministerpräsident, sowie Mitbegründer und Mitglied des Mazedonischen Wissenschaftlichen Instituts. Ljaptschew, dessen Geburtsort damals Teil des Osmanischen Reiches war, wurde in einer traditionsbewusste Familien geboren. Sein Vater Tasse war einer der Vorkämpfer für einer unabhängige bulgarische Kirche. Andrei hatte fünf Brüder, einer davon Nikola Ljaptschew wurde während des Ilinden-Aufstandes umgebracht.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Andrei Nikolajewitsch Tupolew
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Andrei Nikolajewitsch Tupolew (russisch , wiss. Transliteration Andrej Nikolaevi Tupolev, 29. Oktoberjul./ 10. November 1888greg. in Pustomasowo, Oblast Twer, 23. Dezember 1972 in Moskau) war ein russischer Flugzeugkonstrukteur. Tupolew interessierte sich sehr für die Fliegerei, deswegen ging er an die Technische Hochschule in Moskau. Als Diplomthema wählte er Erfahrungen in der Entwicklung von Wasserflugzeugen auf Basis von Windkanalversuchen. Er bekam sein Diplom am 11. Juni 1918. Zusammen mit Nikolai Jegorowitsch Schukowski gründete er am 30. Oktober 1918 ein Institut, das bald darauf als ZAGI bekannt werden sollte.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Andrei Gennadjewitsch Ogorodnikow
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Andrei Gennadjewitsch Ogorodnikow (russisch , 29. August 1982 in Ust-Kamenogorsk, Kasachische SSR) ist ein kasachischer Eishockeyspieler, der seit 2010 für Kaszink-Torpedo Ust-Kamenogorsk in der russischen Wysschaja Hockey-Liga spielt. Ogorodnikow spielte von den Junioren an bis 2005 beim kasachischen Spitzenklub Kaszink-Torpedo Ust-Kamenogorsk. Im Jahr 1999 schaffte er den Sprung in die zweite Seniorenmannschaft des Teams, die in der drittklassigen Perwaja Liga spielte. Zwei Jahre später debütierte er in der ersten Mannschaft. Mit dieser gewann er zwischen 2002 und 2005 viermal den Titel des Kasachischen Meisters. Nach einem kurzen Intermezzo bei SKA Sankt Petersburg in der russischen Superliga zu Beginn der Saison 2005/06 kehrte er alsbald in seine Geburtsstadt zu Kaszink-Torpedo zurück. Bis 2008 folgten ein weiterer Meistertitel sowie ein Pokalsieg.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot
Andrei Iljitsch Merslikin
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Andrei Iljitsch Merslikin (russisch , wiss. Transliteration Andrej Il'i Merzlikin, 24. März 1973 in Kaliningrad, Oblast Moskau, Sowjetunion) ist ein russischer Schauspieler. Zuerst wollte Andrei Merslikin zum kosmischen Maschinenbau. Doch nach dem Abschluss hat er sich anders überlegt und ist zum WGIK gegangen. Heute gehört er der Truppe des Moskauer Drama-Theaters von Armen Dschigarchanjan an. Er ist auch für seine Film- und Fernsehrollen sehr beliebt.

Anbieter: Dodax
Stand: 19.09.2020
Zum Angebot