Angebote zu "Hergestellt" (9 Treffer)

Kategorien

Shops

Anthrachinon-Verfahren
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Das Anthrachinon-Verfahren ist eine von der BASF entwickelte Methode zur Herstellung von Wasserstoffperoxid. Im Prinzip basiert die technische Herstellung mittels dieses Verfahrens ebenso auf der Reduktion von Sauerstoff, wie bei der direkten Synthese aus den Elementen. Statt des Wasserstoffs selbst wird jedoch ein 2-Alkyl-Anthrahydrochinon, das zuvor aus dem entsprechenden 2-Alkyl-Anthrachinon durch katalytische Hydrierung mit Palladium hergestellt wurde, verwendet, welches mit Sauerstoff in der organischen Phase unter Rückbildung des Anthrachinons zu Wasserstoffperoxid reagiert. Als Alkylgruppen (R-) werden unter anderem Ethyl und tert.Butyl verwendet.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Wunderstoff Graphen
34,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Wissenschaftler haben Graphen als den Stoff entdeckt, der Silizium bei der Herstellung von Computerchips künftig ablösen könnte. Denn Graphen, bestehend aus Kohlenstoffatomen, könnte die Taktfrequenz der in jedem Chip enthaltenen Transistoren deutlich erhöhen. Erst 2004 wurde Graphen erstmals in stabiler Form nachgewiesen für ihre Forschungen mit dem neuen Stoff bekamen die Physiker Andre Geim und Konstantin Novoselov den Physik Nobelpreis 2010. Ein Ergebnis ihrer Forschungen war, dass doppellagiges Graphen den Bau superschneller elektronischer Schalter, also Transistoren, ermöglicht. Bereits jetzt schon arbeiten nicht nur Forscher, sondern auch Welt-Konzerne wie IBM und Nokia mit dem Wundermittel, mit dem in Zukunft roll- oder faltbare Touchscreens hergestellt werden sollen. Erfahren Sie mit diesem Buch mehr über Graphen!

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Berliner Blau
45,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Berliner Blau ist ein lichtechtes, tiefblaues, anorganisches Pigment. Als altes Pigment ist das C.I. Pigment Blue 27 (77510) auch unter den Namen Pariser Blau, Französischblau, Eisencyanblau, Turnbulls Blau, Bronzeblau, Preußisch Blau, Pottascheblau, Chinesischblau, Miloriblau, Stahlblau, Tintenblau, Tonerblau bekannt, wobei sich diese Varianten durch Anwendung, Herstellung und Farbstich unterscheiden können. Berliner Blau wird aus einer Lösung von Eisen(III)-Salz und gelbem Blutlaugensalz hergestellt und findet Verwendung als Anstrichmittel und zum Tapetendruck sowie als Gegenmittel bei Vergiftungen mit radioaktivem Cäsium oder Thallium.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Bedford VAL
39,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Der Bedford VAL war ein Reisebus, der in den 1960er Jahren von Bedford in Großbritannien hergestellt wurde. Als dreiachsiger Bus mit zwei Vorderachsen war er in seiner Zeit eine seltene Erscheinung. Ursprünglich diente ein Reihensechszylinder-Dieselmotor Leyland O 400 als Antrieb. Mit dieser Maschine hieß der Omnibus VAL14. Über 900 Exemplare des VAL14 wurden von 1963 bis 1966 gebaut, die größten Bestellungen kamen von Wallace Arnold in Leeds, Seamarks in Westoning, Everall in Wolverhampton und Bartons. Ab 1967 gab es den VAL70 mit der etwas größeren Bedford-Maschine mit 466 cu.in. (7.636 cm³) Hubraum. Er überflügelte rasch den VAL14.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Anthrachinon
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Anthrachinon ist ein vom Anthracen abgeleitetes Chinon. Es wurde erstmals 1836 von Auguste Laurent durch Oxidation von Anthracen hergestellt. Anthrachinon kommt in Form des seltenen Minerals Hoelit in der Natur vor. Anthrachinonderivate sind die Wirkstoffe diverser pflanzlicher Abführmittel: Rhabarberwurzel, Faulbaumrinde, Kap-Aloe, Sennesblätter, und Kreuzdornbeeren. Anthrachinon lässt sich durch die Oxidation von Anthracen mit Salpetersäure oder Chromsäure herstellen.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Ariel Motors
29,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Bitte beachten Sie, dass dieser Titel überwiegend aus Inhalten besteht, die im Internet kostenlos erhältlich sind (z.B. aus der Wikipedia-Enzyklopädie). Ariel Motors Ltd. war ein britischer Hersteller von Fahrrädern, Motorrädern und Pkw mit Sitz in Birmingham. Heute wird der Markenname von der Ariel Ltd verwendet. Das Unternehmen wurde 1847 gegründet. Man stellte zunächst Luftreifen für Kutschen her. 1870 stellte man ein besonders leichtes Hochrad her und gab ihm den Namen Ariel. 1885 begann man mit der Fertigung von Niederrädern. 1896 wurde das erste motorisierte Dreirad mit einem 2,25-PS-Motor von De Dion-Bouton hergestellt, 1901 kamen vierrädrige Fahrzeuge hinzu. 1902 kaufte die Components Ltd. von Charles Sangster die Firma und begann mit der Fertigung von Motorrädern. 1932 musste das Unternehmen Insolvenz anmelden, doch Charles Sangsters Sohn, Jack Sangster, kaufte die Konkursmasse und führte die Produktion der Motorräder weiter. Fahrräder wurden fortan nicht mehr hergestellt.

Anbieter: Dodax
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Musiktauschbörsen im Internet. Strafbarkeit von...
19,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, Note: 15,00, Universität Konstanz, Veranstaltung: Strafrechtspflege: Wirtschaftsstrafrecht, Kriminologie, Europäisierung und Praxis, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Jugendliche gebrauchen das Internet, um an aktuelle Musik zu gelangen. Wurden früher noch Sticker getauscht, tauscht der Jugendliche von heute Musik über Musiktauschbörsen. Warum auch nicht? Es ist einfach und schnell. Ganze Datenpakete werden auf diesen Plattformen unkompliziert und teilweise kostenlos in Form von Filmen, Bildern und Musik angeboten. Leider werden die rechtlichen Konsequenzen, vor allem bei jungen Nutzern, oft ausser Acht gelassen. Die Frage der rechtlichen Konsequenzen stellt sich jedoch nur, wenn urheberrechtlich geschützte Werke ohne Erlaubnis des Urhebers verwertet werden. Im Folgenden sollen die strafrechtlichen Konsequenzen, sowohl für die Nutzer als auch Betreiber, beleuchtet werden. Zunächst soll allgemein auf die technischen Grundlagen der Musiktauschbörsen und des Urheberrechts eingegangen werden, sodass im Anschluss ein Zusammenhang hergestellt werden kann. Sodann soll geklärt werden, wie sich die Nutzer von Musiktauschbörsen strafbar machen, wenn sie Musiktitel uploaden, zugänglichmachen oder downloaden, also Verwertungshandlungen i.S.d. 106 UrhG vornehmen. Auch soll die Frage geklärt werden, wie sich die Betreiber strafbar machen, wenn sie Tauschbörsen-Software bereitstellen und wenn sie lediglich die Tauschbörse als solche betreiben.

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot
Musiktauschbörsen im Internet. Strafbarkeit von...
15,99 € *
ggf. zzgl. Versand

Studienarbeit aus dem Jahr 2012 im Fachbereich Jura - Medienrecht, Multimediarecht, Urheberrecht, Note: 15,00, Universität Konstanz, Veranstaltung: Strafrechtspflege: Wirtschaftsstrafrecht, Kriminologie, Europäisierung und Praxis, Sprache: Deutsch, Abstract: Viele Jugendliche gebrauchen das Internet, um an aktuelle Musik zu gelangen. Wurden früher noch Sticker getauscht, tauscht der Jugendliche von heute Musik über Musiktauschbörsen. Warum auch nicht? Es ist einfach und schnell. Ganze Datenpakete werden auf diesen Plattformen unkompliziert und teilweise kostenlos in Form von Filmen, Bildern und Musik angeboten. Leider werden die rechtlichen Konsequenzen, vor allem bei jungen Nutzern, oft außer Acht gelassen. Die Frage der rechtlichen Konsequenzen stellt sich jedoch nur, wenn urheberrechtlich geschützte Werke ohne Erlaubnis des Urhebers verwertet werden. Im Folgenden sollen die strafrechtlichen Konsequenzen, sowohl für die Nutzer als auch Betreiber, beleuchtet werden. Zunächst soll allgemein auf die technischen Grundlagen der Musiktauschbörsen und des Urheberrechts eingegangen werden, sodass im Anschluss ein Zusammenhang hergestellt werden kann. Sodann soll geklärt werden, wie sich die Nutzer von Musiktauschbörsen strafbar machen, wenn sie Musiktitel uploaden, zugänglichmachen oder downloaden, also Verwertungshandlungen i.S.d. 106 UrhG vornehmen. Auch soll die Frage geklärt werden, wie sich die Betreiber strafbar machen, wenn sie Tauschbörsen-Software bereitstellen und wenn sie lediglich die Tauschbörse als solche betreiben.

Anbieter: Thalia AT
Stand: 06.07.2020
Zum Angebot