Angebote zu "Prinzip" (15 Treffer)

Kategorien

Shops

Prinzip kostenlos
25,70 € *
ggf. zzgl. Versand

Sie sind Berater, Trainer, Speaker oder Experte in einem Spezialgebiet? Sie leiten ein Unternehmen im Dienstleistungsbereich oder sind für dessen Marketing verantwortlich? Sie brauchen neue Aufträge? Sie möchten Ihren Marktwert steigern? Dann verschenken Sie doch einfach Ihr Wissen! Das funktioniert für größere Unternehmen genauso wie für Freiberufler. Entscheidend ist nur die Tatsache, dass Sie auf einem Gebiet mehr wissen als andere. Die Kommunikationsexpertin Dr. Kerstin Hoffmann zeigt, wie Sie mit dem "Prinzip kostenlos" zu mehr Bekanntheit und zu neuen Kunden gelangen - vor allem im Internet, aber auch über klassische Wege. Das Buch führt Sie durch die gesamte Strategie des verschenkten Wissens: Wie lässt sich Wissen geschenkfertig portionieren? Welche sind die richtigen Verbreitungsplattformen im Netz? Wie bauen Sie Ihre Strategie auf? Wie setzen Sie sie technisch um? Wie wandeln Sie die Aufmerksamkeit Ihrer Leser in gut bezahlte Aufträge um? "Prinzip kostenlos" bietet Ihnen das nötige Handwerkszeug, um Ihre eigene Strategie von Grund auf zu entwickeln und zum dauerhaften Erfolg zu führen. Bekannte "Wissens-Teiler" berichten in Interviews von ihren Erfahrungen. Checklisten und einige bislang unveröffentlichte Kniffe ergänzen den praxisnahen Ratgeber. Die 2. Auflage greift Änderungen und aktuelle technische Trends auf. So spielt z. B. Google+ als Plattform keine große Rolle mehr, dafür Instagram und Snapchat. Außerdem wird das Kapitel über Blogs umgeschrieben und angepasst.

Anbieter: buecher
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
SLV Internet Controlstation in Schwarz

Design und Materialausführung: Material: Kunststoff Farbe: Schwarz Artikelmaße und Gewicht: Höhe: 126 mm Breite: 127 mm Tiefe: 33 mm Produktgewicht: 0,39 kg

Anbieter: Qualigo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Musiktauschbörsen im Internet
87,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Das Internet hat seit seiner Entwicklung von einem rein wissenschaftlich-militärisch genutzten Netzwerk zu einem weit verbreiteten Kommunikationsmedium mehr oder minder grossen Einfluss auf etliche Bereiche des privaten wie wirtschaftlichen Lebens genommen. Auch wenn die Erwartungen - oder je nach Standpunkt Befürchtungen - nicht immer eingetreten sind, so gibt es mittlerweile doch eine Reihe von Branchen, deren Geschäftsschwerpunkte sich ins Internet verlagert haben. Aufgrund der Möglichkeiten vieler Marktteilnehmer, den Konsumenten direkt zu erreichen, haben bereits oder werden noch eine Reihe von Distributionswegen und Wertschöpfungsketten eine Veränderung erfahren. Besonders tief greifende Veränderungen sind dabei in Branchen zu erwarten, deren Endprodukt digitalisiert vorliegt und so direkten Zugang zum Internet finden kann. Die Unternehmen der Musikindustrie haben sich bereits Mitte der 1980er Jahre mit der Einführung der Compact Disc (CD) dazu entschlossen, ihre Produkte digital anzubieten. Doch erst knapp 15 Jahre später hat schliesslich das Internet auch der Beschaffung von Musik eine neue Qualität verliehen. Zusammen mit den Fortschritten auf dem Gebiet der Audiokompression (MP3) und fortwährend effektiveren Übertragungsmöglichkeiten kann man gar von einer Revolution der Musikbeschaffung sprechen. Sie hat vor knapp fünf Jahren in den USA ihren Anfang genommen und ist, das lässt sich zum heutigen Zeitpunkt mit Gewissheit sagen, noch lange nicht abgeschlossen. Wer sich für ein bestimmtes Lied oder eine bestimmte Band interessiert, muss heute nicht mehr in einen Musikladen gehen oder auf den Versandhandel vertrauen, um sich die gewünschte CD zu kaufen. Jeder, der einen internetfähigen Computer und keine juristischen Bedenken hat, kann innerhalb von Minuten Musik direkt aus dem weltweiten Datennetz herunterladen - abgesehen von Online-Gebühren und einem gewissen zeitlichen Aufwand vollkommen kostenlos. Grundsätzlich funktionieren dabei alle so genannten Musiktauschbörsen nach dem gleichen Prinzip: Man installiert ein kleines Programm auf seinem Rechner, tritt über das Internet mit anderen Computern in Kontakt und findet über ein Suchfenster die gewünschte Musikdatei. Diese kann nach dem erfolgreichen Download sofort angehört oder auf CD gebrannt werden, die dann wie jede herkömmliche, gekaufte CD nutzbar ist. Vorreiter dieser heutzutage millionenfach angewendeten Tauschmethode ist die Musiktauschbörse ¿Napster¿, [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Einwurftresor | Einwurfklappe | 4 Augen Prinzip...

Sicherheitsstufe AGebaut nach Vdma 24992 VERSICHERUNGSEINSCHÄTZUNGVersicherbar bis 1500€ 1. SCHLÜSSELSCHLOSSDoppelbart SchlüsselSchloß schließt NUR in Kombination mit Schloß 22 Schlüssel inklusive 2. S

Anbieter: Qualigo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Musiktauschbörsen im Internet
57,90 CHF *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Das Internet hat seit seiner Entwicklung von einem rein wissenschaftlich-militärisch genutzten Netzwerk zu einem weit verbreiteten Kommunikationsmedium mehr oder minder grossen Einfluss auf etliche Bereiche des privaten wie wirtschaftlichen Lebens genommen. Auch wenn die Erwartungen - oder je nach Standpunkt Befürchtungen - nicht immer eingetreten sind, so gibt es mittlerweile doch eine Reihe von Branchen, deren Geschäftsschwerpunkte sich ins Internet verlagert haben. Aufgrund der Möglichkeiten vieler Marktteilnehmer, den Konsumenten direkt zu erreichen, haben bereits oder werden noch eine Reihe von Distributionswegen und Wertschöpfungsketten eine Veränderung erfahren. Besonders tief greifende Veränderungen sind dabei in Branchen zu erwarten, deren Endprodukt digitalisiert vorliegt und so direkten Zugang zum Internet finden kann. Die Unternehmen der Musikindustrie haben sich bereits Mitte der 1980er Jahre mit der Einführung der Compact Disc (CD) dazu entschlossen, ihre Produkte digital anzubieten. Doch erst knapp 15 Jahre später hat schliesslich das Internet auch der Beschaffung von Musik eine neue Qualität verliehen. Zusammen mit den Fortschritten auf dem Gebiet der Audiokompression (MP3) und fortwährend effektiveren Übertragungsmöglichkeiten kann man gar von einer Revolution der Musikbeschaffung sprechen. Sie hat vor knapp fünf Jahren in den USA ihren Anfang genommen und ist, das lässt sich zum heutigen Zeitpunkt mit Gewissheit sagen, noch lange nicht abgeschlossen. Wer sich für ein bestimmtes Lied oder eine bestimmte Band interessiert, muss heute nicht mehr in einen Musikladen gehen oder auf den Versandhandel vertrauen, um sich die gewünschte CD zu kaufen. Jeder, der einen internetfähigen Computer und keine juristischen Bedenken hat, kann innerhalb von Minuten Musik direkt aus dem weltweiten Datennetz herunterladen - abgesehen von Online-Gebühren und einem gewissen zeitlichen Aufwand vollkommen kostenlos. Grundsätzlich funktionieren dabei alle so genannten Musiktauschbörsen nach dem gleichen Prinzip: Man installiert ein kleines Programm auf seinem Rechner, tritt über das Internet mit anderen Computern in Kontakt und findet über ein Suchfenster die gewünschte Musikdatei. Diese kann nach dem erfolgreichen Download sofort angehört oder auf CD gebrannt werden, die dann wie jede herkömmliche, gekaufte CD nutzbar ist. Vorreiter dieser heutzutage millionenfach angewendeten Tauschmethode ist die Musiktauschbörse ¿Napster¿, [...]

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Einwurftresor | Einwurfschlitz | 4 Augen Prinzi...

Sicherheitsstufe AGebaut nach Vdma 24992 VERSICHERUNGSEINSCHÄTZUNGVersicherbar bis 1500€ 1. SCHLÜSSELSCHLOSSDoppelbart SchlüsselSchloß schließt NUR in Kombination mit Schloß 22 Schlüssel inklusive 2. S

Anbieter: Qualigo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Musiktauschbörsen im Internet
49,40 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Das Internet hat seit seiner Entwicklung von einem rein wissenschaftlich-militärisch genutzten Netzwerk zu einem weit verbreiteten Kommunikationsmedium mehr oder minder großen Einfluss auf etliche Bereiche des privaten wie wirtschaftlichen Lebens genommen. Auch wenn die Erwartungen - oder je nach Standpunkt Befürchtungen - nicht immer eingetreten sind, so gibt es mittlerweile doch eine Reihe von Branchen, deren Geschäftsschwerpunkte sich ins Internet verlagert haben. Aufgrund der Möglichkeiten vieler Marktteilnehmer, den Konsumenten direkt zu erreichen, haben bereits oder werden noch eine Reihe von Distributionswegen und Wertschöpfungsketten eine Veränderung erfahren. Besonders tief greifende Veränderungen sind dabei in Branchen zu erwarten, deren Endprodukt digitalisiert vorliegt und so direkten Zugang zum Internet finden kann. Die Unternehmen der Musikindustrie haben sich bereits Mitte der 1980er Jahre mit der Einführung der Compact Disc (CD) dazu entschlossen, ihre Produkte digital anzubieten. Doch erst knapp 15 Jahre später hat schließlich das Internet auch der Beschaffung von Musik eine neue Qualität verliehen. Zusammen mit den Fortschritten auf dem Gebiet der Audiokompression (MP3) und fortwährend effektiveren Übertragungsmöglichkeiten kann man gar von einer Revolution der Musikbeschaffung sprechen. Sie hat vor knapp fünf Jahren in den USA ihren Anfang genommen und ist, das lässt sich zum heutigen Zeitpunkt mit Gewissheit sagen, noch lange nicht abgeschlossen. Wer sich für ein bestimmtes Lied oder eine bestimmte Band interessiert, muss heute nicht mehr in einen Musikladen gehen oder auf den Versandhandel vertrauen, um sich die gewünschte CD zu kaufen. Jeder, der einen internetfähigen Computer und keine juristischen Bedenken hat, kann innerhalb von Minuten Musik direkt aus dem weltweiten Datennetz herunterladen - abgesehen von Online-Gebühren und einem gewissen zeitlichen Aufwand vollkommen kostenlos. Grundsätzlich funktionieren dabei alle so genannten Musiktauschbörsen nach dem gleichen Prinzip: Man installiert ein kleines Programm auf seinem Rechner, tritt über das Internet mit anderen Computern in Kontakt und findet über ein Suchfenster die gewünschte Musikdatei. Diese kann nach dem erfolgreichen Download sofort angehört oder auf CD gebrannt werden, die dann wie jede herkömmliche, gekaufte CD nutzbar ist. Vorreiter dieser heutzutage millionenfach angewendeten Tauschmethode ist die Musiktauschbörse ¿Napster¿, [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Egli, René: Das LOLA-Prinzip (Audio-CD)

Erscheinungsdatum: 04/2006 Medium: Audio-CD Inhalt: 5 Audio-CDs Titel: Das LOLA-Prinzip Autor: Egli, René Vorleser: Froehlich, Peter Verlag: Rusch Verlag AG Sprache: Deutsch Schlagworte: Hoerbuch // Entspannung // Meditation // Positives Denken // L

Anbieter: Qualigo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Notenlesen Quiz (Kartenspiel)
9,80 € *
zzgl. 3,00 € Versand

Mit diesem Spiel haben Sie die Möglichkeit, alle Aspekte des Notenlesens rauf und runter zu üben. Das Prinzip ist ganz einfach: Auf jeder Spielkarte steht eine Frage und drei mögliche Antworten (A, B und C). Nur eine davon ist richtig. Sie ist auf der Rückseite der Karte angegeben. Die Fragen sind so gestaltet, dass die Spieler optimal fürs Instrumentalspiel vorbereitet sind, wenn sie mit der Zeit alle Fragen zügig und richtig beantworten können. Der Schwierigkeitsgrad der Fragen geht von einfach bis ganz schön knifflig. Die Themen stammen aus NOTENLESEN LERNEN. Die Lösungen sind verständlich nach Lektüre dieses Buchs. Jede Lösung wird aber auch einzeln im Internet erklärt auf odradec.de. Dort finden Sie auch Spielvarianten, eine Punkte-Stand-Tabelle zum kostenlos Herunterladen und den aktuell günstigsten Preis des Spiels. Das Kartenspiel ist mit etwas anderen Spielregeln für zwei bis vier Personen spielbar. Dieses Spiel ist auch als Geschenk ideal. Nicht zu vergessen: die großartige Gestaltung des Malers Ulrich Groß. Technische Daten: 100 Karten, Größe 59x91mm, 4 Spielanleitungskarten, 12 Lösungstippkarten, 84 Fragekarten, 2 Stapel nebeneinander à 50 Karten in Cellophanbox mit Cover, gedruckt von der Spielkartenfabrik Altenburg (sehr gute Druckqualität mit stabilen, haltbaren Karten).

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Keezel Kzl-V2 Wireless Internet Security Router

Keezel 2.0: Mit verbesserter Software und ohne Abonnement können Sie im Internet sicher surfen, ganz ohne vertragliche Bindung.Anonym surfen: Keezel sorgt für mehr Privatsphäre; Datenschutz und Sicherheit in jedem Wlan. Keezel stellt einen

Anbieter: Qualigo
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Start IT 1. Mit Ergänzungen
27,50 € *
ggf. zzgl. Versand

Ein Unterrichtswerk für den Einstieg in das Arbeiten mit dem Computer. Start IT ist als Projektarbeitsbuch konzipiert, das sowohl in verschiedenen Fächern als auch in der Informationstechnischen Grundbildung eingesetzt werden kann. Nach einer Einführung in die digitale Welt werden die Themenbereiche Textverarbeitung, Bildbearbeitung, Präsentation, Tabellenkalkulation, Datenbank und Internet angeboten. Die Aufteilung in einen Projektteil und einen Informationsteil ermöglicht es, grundsätzliche Informationen auch unabhängig vom durchgeführten Projekt zu erarbeiten und nachzuschlagen. Der Projektteil wird jeweils durch eine Ideenbörse eingeleitet, bei der verschiedene Anregungen zu kleinen Projekten Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen. Mehrere ausgearbeitete Projekte enthalten eine Fülle von Arbeits- und Übungsmaterialien zu den unterschiedlichen Themenbereichen. Durch ein eindeutiges Verweissystem wird den Schülerinnen und Schülern das Nachschlagen im Informationsteil erleichtert. Wie macht man das? ist das Motto des Informationsteils. Hier erfährt man, wie in den einzelnen Themenbereichen bestimmte Arbeitsschritte durchgeführt werden. Wo es sich anbietet, sind Arbeitssequenzen konkret und kleinschrittig an Beispielen aufgezeigt. Band 1 der Reihe Start IT bietet das Basiswissen für Schülerinnen und Schüler, die bisher wenig oder noch gar nicht am Computer gearbeitet haben. Diese Ausgabe enthält Ergänzungen zu EVA-Prinzip und Ergonomie Beispieldateien aus dem Buch können Sie sich unter Downloads kostenlos herunterladen.'

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Notenlesen Quiz (Kartenspiel)
14,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Mit diesem Spiel haben Sie die Möglichkeit, alle Aspekte des Notenlesens rauf und runter zu üben. Das Prinzip ist ganz einfach: Auf jeder Spielkarte steht eine Frage und drei mögliche Antworten (A, B und C). Nur eine davon ist richtig. Sie ist auf der Rückseite der Karte angegeben. Die Fragen sind so gestaltet, dass die Spieler optimal fürs Instrumentalspiel vorbereitet sind, wenn sie mit der Zeit alle Fragen zügig und richtig beantworten können. Der Schwierigkeitsgrad der Fragen geht von einfach bis ganz schön knifflig. Die Themen stammen aus NOTENLESEN LERNEN. Die Lösungen sind verständlich nach Lektüre dieses Buchs. Jede Lösung wird aber auch einzeln im Internet erklärt auf odradec.de. Dort finden Sie auch Spielvarianten, eine Punkte-Stand-Tabelle zum kostenlos Herunterladen und den aktuell günstigsten Preis des Spiels. Das Kartenspiel ist mit etwas anderen Spielregeln für zwei bis vier Personen spielbar. Dieses Spiel ist auch als Geschenk ideal. Nicht zu vergessen: die grossartige Gestaltung des Malers Ulrich Gross. Technische Daten: 100 Karten, Grösse 59x91mm, 4 Spielanleitungskarten, 12 Lösungstippkarten, 84 Fragekarten, 2 Stapel nebeneinander à 50 Karten in Cellophanbox mit Cover, gedruckt von der Spielkartenfabrik Altenburg (sehr gute Druckqualität mit stabilen, haltbaren Karten).

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Musiktauschbörsen im Internet
48,00 € *
ggf. zzgl. Versand

Inhaltsangabe:Problemstellung: Das Internet hat seit seiner Entwicklung von einem rein wissenschaftlich-militärisch genutzten Netzwerk zu einem weit verbreiteten Kommunikationsmedium mehr oder minder großen Einfluss auf etliche Bereiche des privaten wie wirtschaftlichen Lebens genommen. Auch wenn die Erwartungen - oder je nach Standpunkt Befürchtungen - nicht immer eingetreten sind, so gibt es mittlerweile doch eine Reihe von Branchen, deren Geschäftsschwerpunkte sich ins Internet verlagert haben. Aufgrund der Möglichkeiten vieler Marktteilnehmer, den Konsumenten direkt zu erreichen, haben bereits oder werden noch eine Reihe von Distributionswegen und Wertschöpfungsketten eine Veränderung erfahren. Besonders tief greifende Veränderungen sind dabei in Branchen zu erwarten, deren Endprodukt digitalisiert vorliegt und so direkten Zugang zum Internet finden kann. Die Unternehmen der Musikindustrie haben sich bereits Mitte der 1980er Jahre mit der Einführung der Compact Disc (CD) dazu entschlossen, ihre Produkte digital anzubieten. Doch erst knapp 15 Jahre später hat schließlich das Internet auch der Beschaffung von Musik eine neue Qualität verliehen. Zusammen mit den Fortschritten auf dem Gebiet der Audiokompression (MP3) und fortwährend effektiveren Übertragungsmöglichkeiten kann man gar von einer Revolution der Musikbeschaffung sprechen. Sie hat vor knapp fünf Jahren in den USA ihren Anfang genommen und ist, das lässt sich zum heutigen Zeitpunkt mit Gewissheit sagen, noch lange nicht abgeschlossen. Wer sich für ein bestimmtes Lied oder eine bestimmte Band interessiert, muss heute nicht mehr in einen Musikladen gehen oder auf den Versandhandel vertrauen, um sich die gewünschte CD zu kaufen. Jeder, der einen internetfähigen Computer und keine juristischen Bedenken hat, kann innerhalb von Minuten Musik direkt aus dem weltweiten Datennetz herunterladen - abgesehen von Online-Gebühren und einem gewissen zeitlichen Aufwand vollkommen kostenlos. Grundsätzlich funktionieren dabei alle so genannten Musiktauschbörsen nach dem gleichen Prinzip: Man installiert ein kleines Programm auf seinem Rechner, tritt über das Internet mit anderen Computern in Kontakt und findet über ein Suchfenster die gewünschte Musikdatei. Diese kann nach dem erfolgreichen Download sofort angehört oder auf CD gebrannt werden, die dann wie jede herkömmliche, gekaufte CD nutzbar ist. Vorreiter dieser heutzutage millionenfach angewendeten Tauschmethode ist die Musiktauschbörse ¿Napster¿, [...]

Anbieter: Thalia AT
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
Start IT 1. Mit Ergänzungen
29,90 CHF *
zzgl. 3,50 CHF Versand

Ein Unterrichtswerk für den Einstieg in das Arbeiten mit dem Computer. Start IT ist als Projektarbeitsbuch konzipiert, das sowohl in verschiedenen Fächern als auch in der Informationstechnischen Grundbildung eingesetzt werden kann. Nach einer Einführung in die digitale Welt werden die Themenbereiche Textverarbeitung, Bildbearbeitung, Präsentation, Tabellenkalkulation, Datenbank und Internet angeboten. Die Aufteilung in einen Projektteil und einen Informationsteil ermöglicht es, grundsätzliche Informationen auch unabhängig vom durchgeführten Projekt zu erarbeiten und nachzuschlagen. Der Projektteil wird jeweils durch eine Ideenbörse eingeleitet, bei der verschiedene Anregungen zu kleinen Projekten Anwendungsmöglichkeiten aufzeigen. Mehrere ausgearbeitete Projekte enthalten eine Fülle von Arbeits- und Übungsmaterialien zu den unterschiedlichen Themenbereichen. Durch ein eindeutiges Verweissystem wird den Schülerinnen und Schülern das Nachschlagen im Informationsteil erleichtert. Wie macht man das? ist das Motto des Informationsteils. Hier erfährt man, wie in den einzelnen Themenbereichen bestimmte Arbeitsschritte durchgeführt werden. Wo es sich anbietet, sind Arbeitssequenzen konkret und kleinschrittig an Beispielen aufgezeigt. Band 1 der Reihe Start IT bietet das Basiswissen für Schülerinnen und Schüler, die bisher wenig oder noch gar nicht am Computer gearbeitet haben. Diese Ausgabe enthält Ergänzungen zu EVA-Prinzip und Ergonomie Beispieldateien aus dem Buch können Sie sich unter Downloads kostenlos herunterladen.'

Anbieter: Orell Fuessli CH
Stand: 14.12.2019
Zum Angebot
AsyncRequest\Request Object ( [url:protected] => https://qualigo.com/doks/search.php?ean=TRUE&ref=www.p.de&ds=websucde&subs=websuche&query=kostenlos+internet+Prinzip&count=5 [handle:protected] => Resource id #13 )